Firmengeschichte

Die Geschichte von Oostvogels Groep BV reicht fast ein Jahrhundert zurück. 1930 gründete der unternehmungslustige Oostvogels Senior im Alter von 18 Jahren seine eigene Firma in Achtmaal in Brabant. Wo es damit begann, Erde in den örtlichen Sumpf zu bringen, expandierte das Geschäft bald und Pferd und Buggy wurden gegen einen echten Lastwagen eingetauscht. Damit begann der Transport von Vieh und landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Nach dem Krieg wurden die Aktivitäten mit einem ehemaligen GMC der Armee wieder aufgenommen. Kurz darauf, 1960, wurden die ersten Neuwagen gekauft.

 

Die Übertragung

1968 übertrug Senior seine Firma offiziell auf zwei seiner Söhne. Mit vier neuen Lastwagen und dem Bau eines 1.000 m² großen Lagers haben sie die Angelegenheit energisch angegangen. Als sein Bruder 1989 aus gesundheitlichen Gründen kündigen musste, führte Johan Oostvogels das Unternehmen alleine weiter. Aufgrund des Wachstums des Unternehmens zog Oostvogels Groep BV später in das strategisch günstig gelegene Logistikzentrum Hazeldonk-Meer.

 

Die dritte Generation

In den folgenden Jahren setzte sich das Wachstum fort und 2006 übernahmen Claudia und Edwin das Unternehmen offiziell von ihrem Vater Johan Oostvogels. Damit sind sie die dritte Generation, die das Unternehmen leitet. Derzeit sind 90 Sattelzugmaschinen in Betrieb und das Unternehmen verfügt über eine Lagerfläche von über 70.000 m2 in Belgien und den Niederlanden.

 

Übernahme durch Neele-Vat

Oostvogels Groep BV wurde am 1. Januar 2018 übernommen dürch Neele-Vat logistics. Oostvogels operiert weiterhin unter eigenem Namen, ist aber jetzt Teil von Neele-Vat. Zusammen mit Neele-Vat kann Oostvogels seinen Kunden ein besseres Wachstum ermöglichen und Innovationen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit vorwegnehmen. Neele-Vat wiederum profitiert von der strategischen Lage, den Verpackungsoptionen und der soliden Basis in der Futtermittel-, Lebensmittel- und Chemieindustrie von Oostvogels.

de_DEGerman
nl_NLDutch en_GBEnglish de_DEGerman